Sony DSC-WX500 mit Selfie-Display

Sony DSC-WX500 mit Selfie-Display

Mit der neuen Kompaktkamera DSC-WX500 hat der Hersteller Sony eine Kamera im Portfolio, die mit ihrem Klappdisplay auch für Selfies geeignet ist. Dabei ist die Bildschirmauflösung mit 921.000 Pixeln recht ordentlich und die Bilder werden scharf auf dem Display dargestellt. Allerdings täte ein richtiger Sucher der Ausstattung gut.

Reisezoom mit schnellem Autofokus

Die Sony ist zwar keine ausgesprochene Edel-Kompaktkamera, die mit den top Modellen konkurrieren kann ist aber dennoch sowohl bei der Bildqualität als auch der Ausstattung gut aufgestellt. Mit einem Preis deutlich über der 350 Euro Marke ist sie allerdings auch keine gewöhnliche Allzweckwaffe, die man mal so eben auf die Reise nimmt. Das 30-fach optische Zoom ist groß genug, um auch weit entfernte Motive nah heranzuholen, wobei man hier allerdings entweder eine ruhige Hand oder ein Stativ benötigt, um unverwackelte Bilder zu schießen. Für Schnappschüsse ist sie natürlich ebenfalls geeignet, denn die relativ kurze Einschaltzeit sowie der schnelle Autofokus machen dies möglich. Auch flotte Serien schafft die kleine Kamera, deren Display zwar nicht als Touchscreen ausgelegt ist aber dafür bis zu 180° nach oben klappbar gelagert ist.

Sony DSC-WX500

Ebenfalls erfreulich ist die Tatsache, dass der Hersteller sowohl WLAN als auch einen NFC Chip in das Modell integriert hat, um so Daten zwischen der Kamera und externer Geräte auch kabellos austauschen zu können. Mittels Smartphone App lässt sich die Sony auch aus der Ferne auslösen sowie einige Einstellungen auch von dort aus justieren.

Auch bei den Videos macht die WX500 eine gute Figur, wobei sie Full HD Filme aufzeichnet. Die Bildqualität ist insgesamt als gut zu werten und nur an den Bildrändern erkennt das geschulte Auge Säume, wobei die Sony auch ein wenig günstiger ausfallen könnte – dies wird allerdings auch der Fall sein sobald die Kamera ein paar Monate am Markt ist. Was allerdings etwas ärgerlich ist, ist die Tatsache, dass die Serien sehr kurz ausfallen denn nach 10 Bildern ist erst einmal Schluss.

Dennoch ist die neue kompakte von Sony eine interessante Alternative denn im Vergleich zu den edlen Modellen ist sie relativ günstig und bietet dabei eine gute Ausstattung. Wenn der Preis unter die 300 Euro Marke fällt wird sie richtig interessant denn dann kann auch der Normalnutzer zugreifen, der keine manuellen Einstellungen vornehmen möchte und dennoch eine hohe Bildqualität schätzt.

Gesamtnote: 80% - gut
Bildqualität:
Funktionen:
Bedienung:
Preis/Leistung:
Geschwindigkeit:

Stärken und Schwächen

  •   hohe Bildqualität
  •   Klappdisplay
  •   solide Ausstattung
  •   schneller AF
  •   kurze Einschaltzeit
  •   NFC & WLAN
  •   kein Touchscreen
  •   hochpreisig
  •   kein GPS

Technische Daten

Typ
Kompaktkamera
Auflösung
18,2 MP
Displaygröße
3 Zoll
Zoom
30-fach
Videoauflösung
1920 x 1080 Pixel (Full HD)
Funktionen
opt. Bildstabilisator, WLAN

Teilen

Suchen

Meist aufgerufene Kameras des Monats

Neueste Kameratests