Panasonic Lumix DMC-FZ1000 – Superzoom-Kamera mit 4k Videoaufnahme

Panasonic Lumix DMC-FZ1000 – Superzoom-Kamera mit 4k Videoaufnahme

Hochmoderne Bridgekameras haben ab und an den Ruf, dass sie lediglich als Reisekamera taugen und dabei keine sehr guten sowie detaillierten Aufnahmen schießen. Doch das ist ein Irrglaube denn bereits Hersteller wie Panasonic oder auch Canon konnten mit ihren Modellen den Beweis antreten, dass man mit ihnen sehr wohl sehr gute Ergebnisse erzielen kann. Auch mit der neuen Digitalkamera, der DMC-FZ1000 hat Panasonic eine tolle Kamera am Markt, die in den Tests nicht nur sehr gute Ergebnisse erzielen, sondern sich auch gegen die teurere Sony DSC-RX10 durchsetzen konnte und somit als Testsieger aus dem Rennen hervorging.

Top Sucher und sehr gute Bildqualität

Die Ausstattung der Bridgekamera lässt keine Wünsche offen denn neben einem 1 Zoll großen Sensor, der für die Aufnahmen zuständig ist, verfügt die Kamera über ein WLAN Modul sowie ein 16-fach optisches Zoom, das auch mit einer hohen Lichtstärke dienen kann. Falls der Nutzer einmal unter der prallen Sonne arbeiten muss, ist der eingebaute OLED Sucher sicherlich eine sehr gute Hilfe, wobei auch dieser sehr hochwertig ist und mit über 2 Megapixeln auflöst. Doch auch das klapp- und schwenkbare Display ist von hoher Güte und bildet die Daten mit rund 921.000 Bildpunkten ab, sodass Überkopfaufnahmen kein Problem darstellen.

Panasonic Lumix DMC-FZ1000

Ein Touchscreen ist hier leider verbaut und so muss der Nutzer die manuellen Einstellungen über die verschiedenen Tasten sowie Schalter vornehmen was aber auch nach einiger Gewöhnungszeit recht flott von der Hand geht. Dass der Autofokus beim Filmen eher langsam reagiert,m stört den doch guten Gesamteindruck schon eher. Auch dass das Gehäuse der Panasonic aus Kunststoff gefertigt wurde, könnte den einen oder anderen Nutzer stören. Dafür filmt sie aber auch Videos mit 4k Auflösung, was derzeit kaum Modelle dieser Preisklasse fertigbringen.

Im Vergleich zur ebenfalls hochwertigen RX10 ist aber speziell der Videomodus deutlich dem Konkurrenten überlegen, sodass sie hier ein klares Plus für sich verbuchen kann. Insgesamt also eine sehr hochwertige Zoomkamera, deren Schwächen gemessen an ihren Leistungen eher marginal ausfallen. Somit ein klarer Kauftipp!

Gesamtnote: 90% - sehr gut
Bildqualität:
Funktionen:
Bedienung:
Preis/Leistung:
Geschwindigkeit:

Stärken und Schwächen

  •   sehr gute Bildqualität
  •   WLAN & NFC
  •   sehr guter OLED Sucher
  •   schwenkbares Display
  •   4k Videoaufnahme
  •   großer Sensor
  •   hohe Seriengeschwindigkeit
  •   kein Touchscreen
  •   träger AF im Videomodus
  •   Kunststoffgehäuse

Technische Daten

Auflösung
20 MP
Displaygröße
3 Zoll
Zoom
16-fach
Videoauflösung
3840 x 2160 Pixel (4k/UHD)
Funktionen
optischer Bildstabilisator, WLAN, NFC

Teilen

Suchen

Meist aufgerufene Kameras des Monats

Neueste Kameratests